Schulungen und Beratungsleistungen zählen als Kosten für IT-Sicherheit, wenn sie ausschließlich diesem Zweck dienen. D.h. eine Schulung die ausschließlich IT-Sicherheit zum Thema hat ist förderfähig, allgemeinere Schulungen nicht. Die Arbeitszeit der Schulungsteilnehmer ist nicht förderfähig.

Personalkosten sind nur dann förderfähig, wenn Sie in direktem Zusammenhang mit einem Fördervorhaben stehen.